Zurück
Donnerstag, 24. Mai 2018, 18:30 Uhr

Die vergessene Sprache | Plattdeutsch in der Mark Brandenburg

Sonderführung Archiv

Über viele Jahrhunderte hinweg wurde in der Mark Brandenburg nicht hochdeutsch, sondern niederdeutsch gesprochen. Das Niederdeutsche war nicht nur Umgangs­sprache, sondern zugleich auch Schriftsprache, die im gesamten Bereich der Hanse benutzt und verstanden wurde. Früher als in anderen norddeutschen Gebieten schwand aber in der Mark die Kenntnis dieser Sprache, so dass heute nur noch wenige Personen das schöne und bildreiche Plattdeutsch beherrschen.

Presseankündigung

Dr. Uwe Czubatynski

Eintritt 6,00 / ermäßigt 3,00 Euro