Zurück
Dienstag, 19. Feb 2019, 18:30 Uhr

Lesung Deborah Feldmann

Der Förderverein Dom zu Brandenburg lädt zu einer Lesung mit Deborha Feldmann ein.

Deborah Feldman, geb. 1986, New York, wuchs in der chassidischen Gemeinde in Williamsburg, New York, auf. Ihre Muttersprache ist Jiddisch. Sie studierte am Sarah Lawrence College Literatur.
Ihre autobiografische Erzählung »Unorthodox« wurde schlagartig ein spektakulärer New-York-Times-Bestseller und erreichte eine Millionenauflage. In gleichnamiger deutscher Übersetzung wurde der Titel zum Spiegel-Bestseller.
In englischer Sprache hat Deborah Feldman »Überbitten« geschrieben, das 2017 in Deutschland weltweit zum ersten Mal veröffentlicht wurde.
Die Autorin lebt mit ihrem Sohn in Berlin.

In ihren Büchern, aus denen sie lesen wird, beschreibt sie einen Weg heraus aus Prägungen in ein selbstbestimmtes Leben und als Jüdin in Deutschland nach dem Holocaust ein Lebensumfeld zu finden.

Veranstaltungsort: Sommerrefektorium

Eintritt frei, Spenden sind herzlich erbeten.

Foto: © Mathias Bothor