Zurück
Samstag, 01. Okt 2022, 17:00 Uhr

Johann Sebastian Bach – Lebensbilder

Cembalokonzert – Soloabend | St. Petrikapelle

Elina Albach, Jahrgang 1990, studierte an der Schola Cantorum Basiliensis bei Prof. Jörg-Andreas Bötticher, leitete bereits das Vokalconsort Berlin, die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und unterrichtete an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden und der Hochschule für Musik Detmold Kammermusik, Generalbass und Cembalo. Sie trat in verschiedenen Besetzungen und solo auf zahllosen renommierten Festivals und in legendären Häusern auf vier Kontinenten auf. Unter ihren
zahlreichen Stipendien stach zuletzt das Fellowship #bebeethoven von PODIUM Esslingen und der Kulturstiftung des Bundes heraus, die 2017– 2021 jungen Künstler:innen ermöglichte, neue Wege in Aufführungspraxis, Interpretation und Komposition zu finden. In dieser Zeit entstanden Projekte, die die Aktualität der Alten Musik ausloteten, spektakuläre Verschränkungen Alter und zeitgenössischer Musik mit der Entwicklung eines neuen Repertoires für barockes Instrumentarium und innovative Konzertdesigns.
In ihrem Programm Lebensbilder spürt Elina Albach den biographischen Schaffensstationen Johann Sebastian Bachs nach. Die Recitativarie für singende Cembalistin von Mauricio Kagel durchbricht die barocke Klangsprache, zitiert, kommentiert und parodiert das Vergangene und das Jetzt.

Das Konzert wird gefördert von der "Stiftung Brandenburger Dom" die auch das neue Cembalo für den Dom finanziert hat.


Elina Albach – Cembalo
Eintritt: 20,– /ermäßigt 13,– Euro
Karten: Hotline Papagena 030 47997474 oder online
Restkarten an der Abendkasse.