Musik hat Tradition im Dom

Die traditionellen Sommermusiken, die 1958 ins Leben gerufen wurden, gehören zweilfellos zu den kulturellen Höhepunkten in der wunderschönen Havelstadt Brandenburg. So strömen von Mai bis September Hunderte von musikinteressierten Zuhörern in den Dom, der mit seiner einzigartigen Akustik und Atmosphäre wie geschaffen für einzigartige Konzertabende ist. Die Wagner-Orgel aus dem Jahr 1722 zählt zu den bedeutendsten, fast komplett original erhaltenen Barockorgeln in Deutschland. Auf zahlreiche unvergessliche Konzerterlebnisse lässt sich zurückblicken, und weitere Höhepunkte sind mit Spitzenensembles und international herausragenden Organistinnen und Organisten auch in Zukunft zu erwarten.

Aufgrund der günstigen Entwicklung der Infektionszahlen wurden die gesetzlichen Einschränkungen als Folge der Corona-Pandemie weiter zurückgenommen, so dass wir jetzt in der Lage sind, unser Kulturprogramm schrittweise wieder anzubieten und den Dom, das Museum und das Archiv zu öffnen:
  • Der Dom ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.
  • Öffentliche Gottesdienste und Andachten mit max. 75 Personen finden im Dom statt.
  • Domführungen sind wieder möglich.
  • Auch die Ausstellungen des Dommuseums sind geöffnet.
  • Konzerte, Lesungen und Vorträge werden im Rahmen des Möglichen an den ursprünglich geplanten Terminen stattfinden. Soweit dies im Moment noch nicht möglich ist, sollen sie zu gegebener Zeit nachgeholt werden.

Über alle Termin- oder Ortsänderungen und über die Nachholtermine informieren Sie sich bitte regelmäßig auf den Seiten des Museums, der Musik und der Dom-Gemeinde bzw. unter Terminen und Nachrichten sowie an unseren Aushängen. Wegen der Abstandsgebote müssen wir uns vorbehalten, in Einzelfällen Höchstzahlen von Besucherinnen und Besuchern vorzusehen, und bitten dafür um Verständnis.

Nähere Informationen finden Sie auch auf den entsprechenden Unterseiten von Archiv, Museum/Dom, Musik und Gemeinde.

Ungeachtet aller rechtlichen Lockerungen sind auch weiterhin alle geltenden Kontaktverbote, Abstandsregeln und sonstigen Hygienemaßnahmen von allen Besucherinnen und Besuchern strikt einzuhalten. Bitte achten Sie auch im eigenen Interesse darauf.

Die folgenden Veranstaltungen und Konzerte sind ABGESAGT

- 12.06./13.06. Konzerte zur Wiedereinweihung der Schukeorgel in St. Katahrinen, ebenso der Gottesdienst am 14.06. in St. Katharinen

- 18.06.: Royal Holloway Symphony Orchestra

- 22.07.: Northamtonshire County Youth Orchestra

- 29.07.: The City of Sheffield Youth Orchestra

Über alle Termin- oder Ortsänderungen und über die Nachholtermine informieren Sie sich bitte regelmäßig auf dieser Seite.

Nachösterlicher Gruß von der Wagner-Orgel

Der hier eingespielte Orgelchoral „Christ lag in Todesbanden“ aus Johann Sebastian Bachs Orgelbüchlein lässt die Wagner-Orgel im Organo-Pleno (d.h., dass fast alle Register gezogen sind) erstrahlen.

Luther schrieb 1524 dieses Osterlied, weil ihm das volkstümliche „Christ ist erstanden“ theologisch und sprachlich verbesserungswürdig erschien. So richtig hat sich die „Verbesserung“ im Gemeindegesang nie durchsetzen können. Bis heute lieben die Gemeinden ihr „Christ ist erstanden“. Trotzdem sind zahlreiche Kompositionen von Orgelwerken bis hin zu Kantaten über den neuen Text und die ebenfalls leicht veränderte Melodie entstanden. Erfreuen Sie sich mit uns an den strahlenden Klängen. Bis wir uns wiedersehen….

Liebe Konzertbesucher

zu Ostern konnten Sie die wunderbaren Orgeln unserer Havelstadt nicht hören. Weder das Karfreitagskonzert bei uns im Dom noch das Osterkonzert in St. Gotthardt konnte wegen der Corona-Krise stattfinden. Einen kleinen Ostergruß von der Wanger-Orgel im Dom sendet Ihnen unser Domkantor. Er hat seine Übeeinheit von Bachs Concerto nach Vivaldi (2. Satz und 3. Satz) einfach einmal aufgenommen, so dass Sie einen kleinen Einblick und Höreindruck bekommen können, woran gerade gearbeitet wird und welche Klänge Sie hoffentlich schon bald wieder live erleben dürfen.

Herzliche Grüße von der Dommusik!

Anstehende Termine

  • Jahresprogramm Konzerte Mittwoch,
    03. Jun 2020
    19:30 Uhr

    ORGELVESPER ZUR SOMMERMUSIKZEIT | Musik und Wort

    Programmänderung

    Mehr Informationen

  • Jahresprogramm Konzerte Mittwoch,
    10. Jun 2020
    19:30 Uhr

    SOMMERMUSIKEN | Kammermusik

    Lost and Found

    Mehr Informationen

  • Jahresprogramm Konzerte Mittwoch,
    17. Jun 2020
    19:30 Uhr

    SOMMERMUSIKEN | Kammermusik

    STABAT MATER

    Mehr Informationen

  • Jahresprogramm Konzerte Mittwoch,
    24. Jun 2020
    19:30 Uhr

    SOMMERMUSIKEN | Chor

    Lehniner Choralschola und Solisten

    Andreas Behrendt – Leitung

    Eintritt frei, Spenden herzlich erbeten.

    Mehr Informationen

  • Jahresprogramm Konzerte Mittwoch,
    01. Jul 2020
    19:30 Uhr

    SOMMERMUSIKEN | Orgel

    J. S. BACH ORGELMESSE

    Mehr Informationen


Kirchenmusikalisches Ausbildungszentrum Brandenburg an der Havel

Ausbildung ist uns wichtig. Viele Orgelbänke unserer Dorfkirchen sind verwaist. Restaurierte Dorforgeln warten auf ausgebildete Organistinnen und Organisten. Die Landeskirche, unser Kirchenkreis und nicht zuletzt das Domstift Brandenburg und die Brandenburger Kirchengemeinden engagieren sich im Kirchenmusikalischen Ausbildungszentrum Brandenburg an der Havel. So können wir Wochenendkurse und Sommerorgelkurse anbieten, in denen die Grundlagen des Orgelspiels erworben werden. Die Kursteilnehmer haben nicht nur an Brandenburgs historisch einzigartigen Orgeln Unterricht, sondern bekommen auch Grundkenntnisse in Musiktheorie und Gehörbildung vermittelt, lernen das Evangelische Gesangbuch genauer kennen und erhalten eine Grundausbildung in Theologie, Gottesdienstkunde und Orgelbau.

Informationen erhalten Sie bei Domkantor Marcell Fladerer-Armbrecht

Trailer zur Übertragung des Weihnachtskonzertes im Dom 2016

Die Kirchenmusik am Dom wird dankenswerterweise gefördert mit freundlicher Unterstützung der Deutsche Bank AG

Die Wagner-Orgel

Wahrscheinlich besaß der Dom bereits im 14. Jahrhundert eine Orgel. Im Jahre 1604 wurde ein Neubau der alten, völlig unbrauchbar gewordenen nötig.
Nachdem die alte Orgel im Jahre 1722 durch einen Blitz zerschmettert worden war, schuf zwischen 1722 und 1725 der bedeutendste preußische Orgelbauer des 18. Jahrhunderts, Joachim Wagner (1690 - 1749), eine neue.

Erfahren Sie mehr

Der Domkantor

Seit Oktober 2012 ist Marcell Fladerer-Armbrecht Kantor am Brandenburger Dom St. Peter und Paul.

Erfahren Sie mehr

Brandenburger Kantatenkreis und Stendaler Domchor (Verdi-Requiem 2016)

Stadt- und Domchor und Brandenburger Kantorei

Der Brandenburger Stadt- und Domchor  ist der Oratorienchor des Domes „St. Peter und Paul“ und der Innenstadtgemeinden St. Gotthardt und St. Katharinen. In seiner Gesamtheit erarbeitet er die großen Werke der Kirchenmusikgeschichte für Chor und Orchester. Höhepunkte bildeten hierbei die Aufführungen von Johannes Brahms „Ein Deutsches Requiem“, Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium „Elias“ und des Oratoriums "Saul" von Georg-Friedrich Händel

In kleineren Ensembles werden Gottesdienste der Domgemeinde, Kantatenprojekte und Scholagesänge realisiert. Der Chor probt in der Regel donnerstags von 19.30 – 21.30 Uhr im Gemeindesaal St. Katharinen, Katharinenkirchplatz 2. Stimmbildung, Registerproben und Probentage ergänzen die musikalisch ambitionierte Ausrichtung des Oratorienchores, der sich jederzeit über neue, junge Stimmen freut. Der Brandenburger Stadt- und Domchor besteht momentan aus 100 Mitgliedern.

2019 steht das Oratorium "Die Jahreszeiten" von Joseph Haydn auf dem Programm. Bitte melden Sie sich vor dem Besuch ihrer ersten Probe bei Domkantor Marcell Fladerer-Armbrecht.

Die Brandenburger Kantorei ist der liturgische Chor der Innenstadtgemeinden und des Domes St. Peter und Paul. In der einstündigen Probe am Dienstagabend ab 19:30 Uhr im Gemeindesaal von St. Katharinen werden diverse Gottesdienste der Innenstadtgemeinden vorbereitet. Die Leitung liegt bei Kantorin Suhyun Lim.

Herzlich willkommen!

Der Brandenburger Bläserchor

Der Brandenburger Bläserchor spielt in Konzerten und Gottesdiensten des Domes und darüber hinaus in der Stadt Brandenburg. Das 20-köpfige Ensemble freut sich auf ihre Verstärkung, wenn Sie ein Blechblasinstrument sicher spielen können. Die Proben finden mittwochs von 18:00-19:15 Uhr ín der Domaula statt. Bitte nehmen Sie vor ihrer ersten Probe mit den Brandenburger Bläsern Kontakt zu Domkantor Marcell Fladerer-Armbrecht auf.

Neue CD

Im Jubiläumsjahr 2015 ist eine neue CD erschienen.

Mehr Informationen und Bestellung

Ihr Ansprechpartner

Marcell Fladerer-Armbrecht, Domkantor:

Burghof 10
14776 Brandenburg / Havel

T: 0 33 81 / 2 11 22 18
F: 0 33 81 / 2 11 22 12
musik@dom-brandenburg.de